The artBLVD21
Radiostream

Graham Nash
(From Laurel Canyon to Zurich)

Anlässlich seiner Welttournee «60 Years of Songs and Stories» besuchte gestern Abend der legendäre Sänger und Songwriter Graham Nash – seines Zeichens Mitgründer der Band «The Hollies» (1962) sowie «Crosby, Stills, Nash (& Young)» / 1968 – die Limmatstadt und nahm die Konzertbesucher/innen mit auf eine musikalische Zeitreise in die 60er Jahren.

Das ehemalige Mitglied von «The Hollies» (1962) sowie Mitgründer der legendären Folk-orientierten Rockband «Crosby, Stills, Nash (& Young) schaffte binnen wenigen Minuten nach Show beginn eine äusserst gemütliche Saal-Atmosphäre. Die Auswahl seiner Songs gingen – wie es der Tournee-Titel versprach – quer durch die letzten sechzig Jahre Musikgeschichte von Graham Nash und beinhaltete Songs aus seiner Zeit bei «The Hollies», so auch aus der CSN(Y)-Ära und seinen nachfolgenden Soloprojekten. 

Und er kann es noch immer: diese unverkennbare typische klare und warme Stimme, ob als Sologesang oder im Trio, gemeinsam mit Shane Fontayne (Gitarre) und Todd Caldwell (Keyboard), füllte Nash den Volkshaussaal mit seinen Gesangsharmonien.

Zwischen den Songs nutzte der Sänger immer wieder die Gunst der Möglichkeit und er zählte aus der damaligen Zeit. Situationen welche er mit Joni Mitchell (Nash und Mitchell waren längere Zeit liiert) erlebte, wie er im Laurel Canyon lebte, wie Songs für CSN(Y) entstanden sind, was er in all den Jahren auch auf Tourneen erlebt hat – wie auch der schmerzliche Verlust seines Freundes David Crosby, welcher im Frühjahr 2023 verstarb.

Nach diesen kleinen Zeitreisen widmete sich Graham Nash wieder seiner Gitarre, der Mundharmonika oder dem Klavier und gab weitere grossartige Kompositionen aus dem Repertoire seiner Karriere mit Crosby, Stills, Nash (& Young) zum Besten. Immer wieder interpretierte er auch Songs von Joni Mitchell («Case Of You») oder Neil Young («Only Love Can Break«).

Diese Mischung zwischen Musikkonzert und Erzählungen aus längst vergangener Zeit machte den Konzertabend mit Graham Nash zu einem ganz speziellen Event.

Es herrschte Laurel Canyon Feeling mitten in Zürich!
Durch seine musikalische Reise sowie seinen Erzählungen aus den 60er und 70er Jahren bekam man unweigerlich Fernweh – Fernweh in die Vergangenheit zu reisen, in eine Ära ohne Handys  – dafür zusammenzusitzen, Wein zu trinken, gemeinsam zu musizieren; Fernweh nach Blumenkindern, Folkmusik, dem Canyon Country Store und den damit verbundenen, typischen Laurel Canyon Vibes, welche die heutige Generation nur noch von hören/sagen her kennt.

Keine andere Location hätte sich (noch) besser für dieses ereignisreiche Konzert geeignet als das Volkshaus Zürich. Mit seinem bestuhlten Saal, dem diffusen Licht und der überschaubaren Besucheranzahl (ca. 420 Konzertbesucher/innen) fühlte man sich plötzlich wie zeitversetzt; irgendwann Mitte der 60er Jahren im legendären Laurel Canyon in den Hügeln von Hollywood in einem kleinen Gemeindesaal, alle sind nur aus einem Grund gekommen: Freude an echter, zeitloser Musik.

Das Ambiente war magisch und die zwei Stunden Spielzeit vergingen wie im Fluge. Zum Abschluss spielte die Band noch als Hommage an Buddy Holly dessen Hit «Everyday» sowie den Welthit «Teach Your Children» aus dem Jahre 1970 von Crosby, Stills, Nash (& Young), bevor Graham Nash sich mit einem «Thank you and goodnight Zurich» verabschiedete.

«Teach Your Children» – Graham Nash live in Zürich 2023

Etwas wehmütig war, dass es keinen Merchandise-Verkauf gab. Zwar stellte Graham Nash im Laufe des Abends zwei neue Songs («A Better Life» und «Love Of Mine«) aus seinem soeben erschienenen Album «NOW» vor, jedoch war es nicht möglich, dieses Album nach dem Konzert käuflich zu erwerben – schade. 

Setlist:

  • Wasted
  • Bus Stop
  • Marrakesh
  • Find /Military
  • Right Between
  • Better Life
  • Simple Man
  • Critical / Wind
  • Day in the Life
  • Love the One
         Pause
  • Case of you
  • Love of Mine
  • Unequal Love
  • Only Love can Break
  • Lady of the Island
  • Golden Days
  • 4+20
  • Just a Song
  • Our House

Zugabe:

  • Everyday
  • Teach Your Children

(all Photos: artblvd21-photography.com)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert